Move your Limits

Bewegter Workshop rund um’s Sehen und Nicht-sehen für Schulklassen (6–14 Jahre)

Zielgruppe: Schulklassen zwischen (6–14 Jahre)

Umfang: 2,5 Stunden 

Bei diesem Workshop beschäftigen wir uns mit dem Thema Blindheit und Sehbeeinträchtigung. Wie ist es möglich, blind zu tanzen? Wie kann man sich im Raum orientieren, ohne zu sehen? Welche Rolle spielt dabei unser Gehör? Und was ist überhaupt ein barrierefreies Tanzstudio?

 

Dieser Workshop wird von einem erfahrenen mixed-abled Trainer*innen-Team geleitet. Nach einem gemeinsamen Ankommen und Warm-Up wird die Klasse in zwei Gruppen geteilt.

Tanz & Rhythmus

Wir erleben gemeinsam wie viel möglich ist, ohne zu sehen! Body-Percussion, Rhythmusübungen und unterschiedliche Tanzstile werden blind erlebt und unsere anderen Sinne, wie das Hören oder das Spüren, rücken plötzlich in den Mittelpunkt.

Die Stärkung von Vertrauen, Gemeinschaftsgefühl und das Überwinden der eigenen Komfortzone stehen dabei im Mittelpunkt.

Sensibilisierung & Selbsterfahrung

Unterschiedliche Sehbeeinträchtigungen werden mittels Simulationsbrillen erforscht, ein achtsamer Umgang sowie eine angemessene Kommunikation mit blinden Personen werden reflektiert, Übungen zur räumlichen Orientierung sowie zum Führen/Folgen werden ausprobiert und somit ein erweitertes Verständnis und Einfühlungsvermögen generiert. 

 

Auf spielerische Weise stärken wir damit einen achtsamen Umgang miteinander, sensibilisieren für das Thema Behinderung, stärken die Klassengemeinschaft – und lassen alle Sinne tanzen! 

Am Ende gibt es Raum für gemeinsame Reflexion. Die Kinder und Jugendlichen können erzählen, wie sie die Übungen erlebt haben, was schwierig oder vielleicht auch überraschend war. Auch Fragen an unsere Trainer*innen haben hier ausreichen Platz und können gemeinsam besprochen werden. 

Feedback von Pädagog*innen

„Wir haben sowohl am Nachhauseweg als auch dann im Unterricht noch viel darüber gesprochen und uns ausgetauscht. Dieser Workshop hat tatsächlich einen großen Einfluss auf die Kids, aber auch auf uns Lehrer*innen gehabt und es hat mich sehr gefreut zu sehen, wie nachhaltig diese Erfahrungen die Jugendlichen beschäftigt haben.“ 

 

—  Simone Martin, Fellow Teach for Austria 2015

Kurzgefasst bietet dieser Workshop:

 

  • praktisches Erleben der Themen Inklusion & Diversität

  • Impulse für die Arbeit an verschiedenen Themen im Unterricht

  • ein durchdachtes Konzept für die ganze Klasse, für Mädchen und Buben gleichermaßen

  • Spaß an Musik, Bewegung und Tanz

 

Du bist Pädagog*in und möchtest mit Deiner Klasse an einem Move your Limits! Workshop teilnehmen? Oder Du hast Fragen zu unseren Workshops? 

 

Schreib uns ein Mail an info@tanzenohnegrenzen.org. 

Feedback von Schüler*innen

„Der Workshop war für mich aufregend. Ich fand gut, dass wir verschiedenes ausprobieren durften. Besonders gefallen hat mir, dass wir verschiedene Brillen ausprobieren durften wie manche Leute mit Sehschwächen sehen können. Ganz neu war für mich, dass blinde Leute auch tanzen können und ich habe nicht gewusst, dass es viele Sehbeeinträchtigungen gibt. Ich habe gelernt wie man blinden Leuten die Hilfe anbietet.
 Ich war begeistert von dem Workshop.“

 

—  Christina, Schülerin der 7. Schulstufe

 

Mit unserem Ansatz möchten wir auf vielfältige Art und Weise die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen fördern. Tanzen vermittelt Freude an Bewegung, das Miteinander stärkt spielerisch soziale Fähigkeiten und nonverbale Kommunikation. Berührungsängste werden abgebaut. Ein Raum für aktive Begegnung und Austausch entsteht. Wir verstehen Tanz und Bewegung als Möglichkeit Inklusion zu üben.

Dieses Projekt wird von der Kahane Foundation teilfinanziert.

Newsletter

Kontakt

T: +43 (0) 664 88 26 42 89

M: info@tanzenohnegrenzen.org

© 2020 by Tanzen ohne Grenzen