Über Tanzen ohne Grenzen

Tanzen ohne Grenzen ist ein neu gegründeter gemeinnütziger Verein, der aus Lillis Ballroom, dem ersten inklusiven Tanzstudio für sehende, sehbeeinträchtigte und nicht sehende Menschen entstanden ist und auch seinen offiziellen Sitz in Lillis Ballroom hat.

 

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt die ganzheitliche Auseinandersetzung mit den Themen barrierefreier Tanz, Tanzvermittlung, Pädagogik und Kommunikation. Seit der Gründung von Lillis Ballroom 2016 wurde eine inklusive Methode zur Vermittlung von lateinamerikanischen Paartänzen für sehende, blinde und sehbeeinträchtigte Menschen entwickelt. Tanzen ohne Grenzen baut auf das umfassende, von Lillis Ballroom erarbeitete, Know-How in den Bereichen Tanz und Inklusion auf. 

Entstanden ist der Verein aus der Notwendigkeit, die Themen Inklusion und Barrierefreiheit einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen und zugänglich zu machen.

 

Mit den Projekten Move your Limits! und Dancing Diversity schaffen wir Räume für die unmittelbare Begegnung mit dem Thema Inklusion über das Medium Tanz. Ziel ist es, Menschen verschiedener Alters- und Berufsgruppen sowie diverser sozialer und kultureller Hintergründe zu erreichen, (bewegte) Räume des miteinander und voneinander lernens und -wachsens zu eröffnen und Bewusstsein zu schaffen, für die Vorteile einer barrierefreien und inklusiven Gesellschaft. 
 

Tanzen ohne Grenzen und Lillis Ballroom sind dabei stets eng miteinander verbunden und entwickeln sich Hand in Hand weiter. Die speziell entwickelte pädagogische Methode von Lillis Ballroom wurde durch experimentelles Lernen und partizipative Gruppenprozesse von sehenden, sehbeeinträchtigten und blinden Tänzer*innen, Trainer*innen und Teilnehmer*innen entwickelt. Und auch im Verein ist die Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung ein wesentlicher Punkt unserer Arbeit. Mixed-abled ist bei Tanzen ohne Grenzen sowohl der Vorstand als auch das Trainer*innen Team. Tanzen ohne Grenzen orientiert sich mit seinen Zielen darüber hinaus an der UN-Behindertenrechtskonvention und trägt mit seinen Aktivitäten zu deren Umsetzung bei. 

Wir machen Inklusion unmittelbar erlebbar.